-Werbung- ID8

Artemia züchten aber wie?

In unserer neuen MeerwasserLive TV Folge möchten wir Euch zeigen wie Ihr Euren Fischen etwas Gutes tut. Lebendfutter z.B.:Artemia lässt sich einfach und günstig selbst herstellen. Egal, ob du nur mal ein paar Artemia verfüttern willst oder regelmäßig züchten willst. Es ist kinderleicht. Als Zuchtgefäß kannst du eine einfache PET-Wasserflasche verwenden oder du kaufst dir ein Zuchtgefäß. Viel wichtiger ist die gute Qualität der Zysten (Eier). Wenn du eine größere Menge einkaufst, wäre es ratsam diese zu portionieren und sie im Tiefkühlschrank zu frosten. Ist nun deine kleine Dose leer holst du die nächste Ration aus dem Tiefkühler. Lass sie erst auf Zimmertemperatur warm werden, bevor du sie öffnest. Dann kondensiert die Luftfeuchte nicht an den Zysten. Das würde nämlich die Schlupfrate mindern. Die frisch geschlüpften Artemien sollten schnellstens verfüttert werden. Oder ihr müsst sie wieder anreichern. 

So genug Tipps, jetzt ab zum Video!

Wir freuen uns über Bewertungen und Anregungen.

Viel Spaß Euer MLTV Team 
Bjørn und Christian

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/9oTxsCI3zok
-Werbung- ID9
Vorheriger ArtikelKommt alle gut ins neue Jahr | Rückblick und Zukunft von MeerwasserLive
Nächster ArtikelWir rüsten auf!
Wenn es um Videoschnitt, Aufnahmetechnik, Webseite und Social Media geht, sind wir bei Bjørn angekommen. Der geborene Mainzer ist Jahrgang 1988 und hauptberuflich als Bauingenieur unterwegs. In einem großen Baukonzern ist er u.a. für die Flugverkehrsflächen am Frankfurter Flughafen zuständig. Zu seinen Hobbys zählt neben der Meerwasseraquaristik, Filmen und Videoschnitt, Fotografie, die Musik, Skifahren, Tauchen, Reisen, IT und Fußball spielen. Die Meerwasseraquaristik betreibt Bjørn seit 2008.

1 Kommentar

  1. Seawater87
    Super informatives Video auch der Tipp nach drei Tagen mit Artemia zu Füttern hat meine Überlebensrate beim zweiten zuchtanlauf erhöht. Macht weiter so
    „Ich will am 1. Geburtstags Gewinnspiel teilnehmen, habe die Teilnahmebedingungen gelesen und stimme diesen zu.“

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here