-Werbung- ID8

Was Tunze präsentiert hat, hat unser Aquarianer-Herz höher schlagen lassen. Die Stream 3 und der Smart Controller 7000 kommen. Wir haben alle Infos für euch hier von der Interzoo!

Die Vorfreude war groß, als wie noch in Mainz erfuhren, dass Tunze dieses Jahr in Nürnberg die Stream 3, eine völlig neuartige Pumpe, und den Smart Controller 7000 vorstellen wird. Und so machten wir uns gleich am ersten Tag in Halle 4 an den Stand von Felix Tunze und seinen Kollegen. Es war schön Felix wiederzutreffend. Vor zwei Jahren mussten wir ihn noch ermutigen vor unsere Linse zu kommen, dieses Mal war er auch schon voller Vorfreude auf unseren Besuch und wir hatten zusammen eine gute Stunde am Messestand. 

Wir haben ausführlich erklärt bekommen was Tunze dieses Jahr präsentiert.

-Werbung- ID6

 

Tunze Stream 3 // Eine Pumpe mit neuen Abmaßen

Es wirkt schon etwas ungewöhnlich diese Form. Ist man doch eher eine kugelförmige Bauweise gewohnt, so gab soll es diesmal also eine längliche Pumpe werden. Felix höchstpersönlich hat diese Pumpe zu seiner Bachelorarbeit gemacht und sich es zum Ziel gemacht eine Pumpe auf den Markt zu bringen, die zugleich Leise und auch Leistungsstark ist. Das diese zwei Anforderungen gegeneinander arbeiten, sollte jedem von uns bewusst sein Die Tunze Stream 3 soll im September auf den Markt kommen zum Preis von ca. 300€ . Sie ist Regelbar von 2.500 – 15.000 Liter/h und schafft somit für ordentlich Wind im Becken. Was uns besonders gut gefällt ist die Möglichkeit das gute Teil in einem Riffkeramik-Stein zu versteken. So ist es denkbar diese Pumpe auch in zentraler Lage möglichst unauffällig zu platzieren. Wir haben mittlerweile die neue Stream 3 für euch unter die Lupe genommen, schaut euch das hier das Stream 3 Video an.

Tunze hat zur neuen Pumpe auch ein Video gemacht, das wir dir nicht vorenthalten möchten.

 

Tunze Smart Controller 7000

Tunze ist im Jahr 2016 angekommen. Nicht nur die Verpackungen glänzen mit einem sehr modernen, schlichten und zeitlosen Design, sondern es gibt nun endlich auch von Tunze eine moderne Schnittstelle, die ebenfalls in einem sehr schönen weißen Design kommt, zum Steuern von Geräten wie Pumpen und jede Menge weiterem Tunze-Zubehör. Das Ganze beinhaltet dann noch eine Temperatur- und pH-Sonde.

Abgerufen wird das Interface über eine IP-Adresse im hauseigenen Netzwerk. Wer möchte hat somit also auch die Möglichkeit über einen dynDNS-Server das ganze weltweit abrufbar zu machen für die Zeit, die man unterwegs ist. Aufgerufen wird dann ein Webinterface, dass responsive ist. Das bedeutet ihr könnt damit über jedes Gerät zugreifen egal ob iPhone, iPad, PC, Mac, Android, Waschmaschine…ok über die Waschmaschine vielleicht noch nicht – kommt aber bestimmt noch. Der große Vorteil einer Webanwendung ist, dass ihr keine App benötigt und Tunze auch nicht für jede Software eine eigene App pflegen muss. Somit können Updates schneller realisiert werden.

 

 

So nun hier unser Video vom Tunze Stand Viel Spaß damit!

-Werbung- ID9