-Werbung- ID8

Ein neuer Aquariumcomputer will den Markt auffrischen, wer unsere Videos kennt hat den Tunze Smartcontroller bei den Interzoo-Videos schon mal kurz gesehen. Heute haben wir ihn Studio.

Tunze Smartcontroller 7000 am Start

Mit dem neuen Tunze Smartcontroller haben die Bayern einen Aquariumcomputer auf den Markt gebracht der sich nicht verstecken muss. Wir durften die weiße Schönheit in unserem  Studio testen und was wir alles so raus gefunden haben, werden wir euch natürlich nicht vor enthalten. Im Lieferumfang des Controllers ist ein Temperatur-Fühler immer dabei. Mit den mitgelieferten 4 Adapterkabel, kann man vier Pumpen oder vier Led-Leisten anschließen. Es geht aber auch noch mehr

Wlan oder Client?

Am einfachsten ihr verbindet euren Rechner, Laptop,Tablet oder Handy per Wlan mit dem Smartcontroller. Wenn ihr die Verbindung habt ist am sinnvollsten auf die Client-Steuerung Umzug stellen. Damit könnt ihr surfen und gleichzeitig das Aquarium steuern. Für Updates auch die bessere Alternative. 

Was kann gesteuert werden?

  • Pumpen
  • Lampen
  • Temperatur (Heizen und Kühlen)
  • pH
  • Redox
  • alle möglichen Geräte an/aus (schaltbare Steckdose)

Wem die vier Steckplätze nicht ausreichen, der kann mit den Y-Kabeln aus dem Tunze Zubehör auch 8 Anschlüsse generiern. Allerdings werden dann immer 2 Geräte parallel gesteuert. Man kann bis zu 8 Tunze Pumpen* steuern, allerdings muss es natürlich auch eine der regelbaren Pumpen sein. Tunze hat ja auch LED-Leisten im Program und auch diese können  gesteuert werden. Wenn man keine anderen Geräte steuern will, können hier bis zu 8 LED-Leisten angeschlossen werden. Für alle Geräte die nicht regelbar sind, gibt es eine programmierbare Steckdose. Damit kann man zum Beispiel einen Heizer, Lüfter oder auch ein Co2-Magnetventil steuern.

-Werbung- ID6

 

Das ist aber noch nicht alles, man kann an den Tunze Smartcontroller auch eine pH-Elektrode oder eine Redox-Elektrode anschließen. Mit der pH-Elektrode lässt sich zum Beispiel auch die schaltbare Steckdose mit eingestecktem Co2-Magnetventil schalten und somit einen Kalkreaktor regeln.  Der Temperatursensor zeigt nicht nur den aktuellen Wert im Becken an, sondern er könnte ebenfalls mit einer schaltbaren Steckdose kombiniert werden, um einen Heizer und oder einen Lüfter (zum Kühlen) zu regeln.

Die Pumpensteuerung

Man kann die Pumpen im Pulse Mode oder dem Intervall Mode betreiben. Diese Einstellungen lassen sich ganz einfach mit Schiebereglern einstellen. Hier gibt es einen unteren und einen oberen Schwellwert. Natürlich könnt ihr die Intervalle und Pulse auch noch modifizieren, hier sollte jeder seine Bedürfnisse decken können. Diese Einstellungen sind fix am Tag, allerdings gibt es einen programmierbaren Nachtmodus und einen Sturmmodus. Dh. ihr habt somit eine Variation über den Tag die ihr einstellen könnt. Einen konstanten Strömungsmodus sucht man erst mal vergeblich, den gibt es (noch?) nicht als Option. Hier ist aber ein ganz einfacher Tipp, setzt den unteren und den oberen Regler einfach auch die gleiche gewünschte Prozentzahl und schon läuft eure Pumpe konstant.

Die LED Steuerung

Bei der LED-Steuerung können die Tunze LED’s beliebig in ihren Farbklängen programmiert werden. Hier kann man sich wild austoben und die Lampen auch nach belieben in ihrer Leistung dimmen. Hier wird ein Tagesverlauf eingestellt und über die Schnell-Ansicht kann der Verlauf in einer Minute durchgefahren werden zur Kontrolle. Wer seine Pumpen im Sturmmodus laufen lässt, kann sogar die Lampen zur gleichen Zeit Blitze ins Meerwasser-Aquarium jagen lassen. Ein Mondlicht kann auch ganz easy aktiviert werden. 

Menü Leuchten Saison am Tunze Smartcontroller

Hier kann man die Intensität der Leuchten über das Jahr verteilt anpassen. So könnte man die Jahreszeiten abbilden um der Natur noch ein Stück nähre zu kommen. Die Einstellungen werden monatsweise über Schieberegler eingestellt. Somit hat man am Tunze Smartcontroller eine große Bandbreite an Einstellungsmöglichkeiten .

Fazit zum Tunze Aquarium Computer

Der Tunze Smartcontroller 7000 ist mit 270€ ein günstiger Einstieg in die Steuerung seines Traumaquariums. Durch die Möglichkeit einer VPN-Verbindung kann man weltweit auf seine Einstellungen per Passwort zugreifen, um sie zu kontrollieren oder anzupassen. Aktuell muss beim Update darauf geachtet werden immer die Update-Versionen nach einander auf zu spielen. Dies geht aber ganz locker per Drag and Drop.

 

 

Tunze 6055.000 Turbelle nanostream
5 Bewertungen
Tunze 6055.000 Turbelle nanostream*
  • für Aquarien von 40 - 500L
  • Strömungsleistung: 1.000 bis ca. 5.500l/h mit Turbelle controller 7090
  • Energieverbrauch: 4 - 18W
  • Magnet Holder mit Silence Klemme bis 15mm Glasstärke
  • Kabellänge: 5m Energieverbrauch: 4 - 18W Netzteil: 100-240V / 50-60Hz Maße: ø70, Ausstoß: ø40/15mm

Letzte Aktualisierung am 11.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tunze 6040.000 Turbelle nanostream*
  • für Aquarien von 20 bis 500 Liter
  • Strömungsleistung: ca. 200 bis 4.500l/h mit Turbelle controller 7090
  • Energieverbrauch: 1,5 – 13W
  • Silence Magnet Holder bis 15mm Glasstärke.
  • Kabellänge: 3m Netzteil: 100-240V / 50-60Hz Maße ohne Strömungswinkel: 65 x 65 x 65mm, Ausstoß: ø40mm

Letzte Aktualisierung am 9.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tunze LED ECO CHIC, marine*
  • Geeignet für Steinkorallenaquarien bis ca. 20 Liter und Weichkorallenaquarien bis ca. 40 Liter. An der Luft oder unter Wasser einsetzbar.
  • Ausgestattet mit 15 weißen LEDs (6.500K) und 15 blauen LEDs mit 455nm. Diese Kombination ergibt eine Farbtemperatur von etwa 25.000K und 390lm.
  • Diese Leuchte enthält eingebaute LED-Lampen. Die Lampen können in der Leuchte nicht ausgetauscht werden.
  • Gesamtverbrauch ca.7W.
  • Kabellänge 1,5mNetzteil 100-240V/50-60Hz, inklusive Magnet Holder bis 10mm Glasstärke. Abmessungen ohne Halter: L305mm x B25mm x H13mm.

Letzte Aktualisierung am 10.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Tunze 8850.000 LED full spectrum*
  • Geeignet für Steinkorallenaquarien bis ca. 60L, Weichkorallenaquarien bis ca. 100 Liter und Süßwasseraquarien bis ca. 120 Liter.
  • Ausgestattet mit 7 weißen LED 5000K, 1400lm, 7 blauen LED 470/450nm und 12 roten LED. Diese Kombination ergibt eine Farbtemperatur von 5000K bis 25.000K, aber auch rein blaues Licht einstellbar mit Magnet Holder oder Multicontroller 7097.
  • Diese Leuchte enthält eingebaute LED-Lampen. Die Lampen können in der Leuchte nicht ausgetauscht werden.
  • Gesamtverbrauch ca.26W unter Wasser und ca.14W an der Luft, Netzteil 100-240V/50-60Hz
  • Kabellänge 2,5 m, inklusive Magnet Holder bis 12mm Glasstärke. Abmessungen ohne Halter: L305mm x B25mm x H17mm.

Letzte Aktualisierung am 8.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tunze 6255.000 Turbelle stream*
  • WIDE FLOW für Aquarien > 4.000L
  • Strömungsleistung: 5.000 bis ca. 18.000l/h mit Turbelle controller 7090
  • Energieverbrauch: max. 58W Netzteil: 100-240V / 50-60Hz
  • Magnet Holder mit Silence Klemme bis 27mm Glasstärke
  • Kabellänge: 5m Maße: ø90mm, Ausstoß: ø75mm

Letzte Aktualisierung am 9.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Viel Spaß mit eurem Meerwasser Aquarium

Euer Bjørn und Christian

Amazon Provisionsinformation
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, welche mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammenhängen. Diese dienen zur Orientierung und dem schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer Provision an uns ausgezahlt, falls diese Links genutzt werden.
Sponsored Videoproduction
Die Kosten für diese Videoproduktion wurden vom Hersteller bzw. Händler übernommen. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf unsere Leidenschaft oder auf den Inhalt bzw. die Meinungsäußerungen in diesem Video. Wir setzen auf Transparenz für einen fairen und ehrlichen Content! Mehr Informationen zu diesem Thema findest du in unserem Kodex.
-Werbung- ID9

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here