-Werbung- ID8

Endlich Zuhause mit dem neuen Fisch, sofort die Tüte aufgerissen und ab ins Aquarium, weil kein Aquarium Münster Smart Move zur Hand war. Hab ich aus Versehen etwa Rückenschwimmer gekauft oder wollen die sich den Mittelsteg im Aquarium anschauen?

Rückenschwimmer gekauft? Nicht mit dem Aquarium Münster Smart Move

Heute wollen wir darüber reden, warum wir  den Aquarium Münster Smart Move im Studio haben. Jeder kennt die Situation, man kommt nach Hause und war beim Aquariumhändler fleißig am shoppen. Jetzt ist man ganz heiß die Tiere in ihrem neuen Revier schwimmen zu sehen. Prinzipiell ist es aber wichtig zu wissen, warum man sich auch beim Einsetzten der Fische Gedanken machen sollte. Zu erst sollte man sich entscheiden, ob der Fisch in eine “ Schwimmschule “ oder Quarantäne soll bzw muss. Aber das ist heute nicht der Diskussionspunkt und sollte nur dazu anregen auch über solche Punkte vor dem Kauf eines neuen Familienmitgliedes nach zu denken.

Schadstoffe und Wasserwerte

Prinzipiell hat jeder unterschiedliche Wasserwerte, das ist der erste Punkt warum man Tiere (Fische, Garnelen ……) an die unterschiedlichen Werte anpassen sollte. Des Weiteren kühlt oder erhitzt sich beim Transport das Wasser und muss an die Beckentemperatur angepasst werden. Wo wir gerade beim Transport sind. Natürlich atmen deine Tiere während des Transportes und müssen auch auf die Toilette. Die Wassermenge im Transportbeutel ist allerdings nicht so groß wie in deinem Aquarium und unterliegt somit viel stärkeren Veränderungen. Durch die Atmung steigt der CO2- Gehalt und der PH-Wert sinkt. Ebenfalls steigt der Ammoniak/Ammoniumwert an. Das sind Änderungen in deinem Transportwasser, in dem dein neues Familienmitglied sitzt. 

Die DIY- Bastler- Methode

-Werbung- ID6

Aus diesem Grund gibt es die Tropfenmethode. Ihr befördert das Tier in einen Eimer mit dem Transportwasser. Jetzt holt ihr einen Schlauch. Das eine Ende ins Aquarium das andere Ende in den Eimer. Beide Enden sichern, damit es keine Überflutung gibt. Jetzt saugt ihr am Schlauchende Wasser an, macht einen Knoten rein und zieht ihn so weit zu bis die gewünschte Tropfenzahl raus kommt. Der Wasserinhalt sollte, über einen Zeitraum vom 60-90 min, doppelt oder dreifach aufgefüllt werden.

Fische an das Wasser gewöhnen

Aquarium Münster Smart Move für Anti-Bastler

Wer keine Lust hat sich mit dem Knoten rum zu ärgern oder mit dem Mund am Schlauch zu saugen, sollte sich den Aquarium Münster Smart Move anschauen. Den bekommt ihr hier*.

Fische an das Wasser gewöhnen

Hier gibt es eine Ansaughilfe ohne mit dem Mund am Schlauchende rum zu knutschen. Außerdem ist ein Ventil und eine Tropfanzeige vorhanden. An der Ansaugseite des Schlauches (Aquarium) ist ein Filterschwamm und am Auslaufende ist ein Feinfilter. Mit dem Plastikbogen hängt ihr ganz relaxed den Schlauch ins Aquarium ohne eine weitere Befestigung. Das Schlauchende könnt ihr in den Eimer hängen und mit einem kleinen Saugnapf diesen Sichern. Der Eimer sollte unterhalb des Aquariums stehen, damit über die Schwerkraft auch das Wasser in den Eimer fliesen kann. Jetzt könnt ihr kurz das Ventil schließen und auf die Pumpe am Schlauch drücken.

Fische an das Wasser gewöhnen

Ventil auf und schon sollte das Wasser laufen. Wenn kein Wasser läuft wiederholt diesen Vorgang. Jetzt die gewünschte Tropfenzahl mit dem Ventil einstellen und am Sichtfenster checken. Die Faustformel ist gleich der DIY -Variante in 60-90 min sollte ihr das Transportwasser verdoppeln oder verdreifachen. Jetzt gebt ihr die Antistress tropfen ins Wasser dazu und lasst sie 10 min einwirken.

Fische an das Wasser gewöhnen

Fische rein

Das Anpassen ist jetzt fertig und ihr könnt eure Tiere ins Wasser geben. Wer die Tiere behutsam ohne Stress aus dem Eimer fangen kann, sollte die Tiere ohne das Wasser im Eimer umsetzten. Um diesen Stress zu vermeiden, kann man auch das Wasser samt Tier in sein Aquarium geben. 

Hilfreiche Tipps

Wer eine Fußbodenheizung oder eine sehr kalten Fußboden hat, sollte den Eimer beim Eingewöhnen auf einen Stuhl oder eine andere stabile Erhöhung stellen. Man kann den Stress der Tiere weiter verringern, in dem man bei der Eingewöhnung hektische Bewegungen, laute Geräusche oder Erschütterungen vermeidet. Wir decken meist mit einem Handtuch den Eimer noch ab. Somit ist es dunkler und der Fisch kommt runter, eventuelle Springer werden auch vom Tuch zurück in den Eimer geleitet. Ganz umtriebige könnten es trotz Tuch in die weite Trockensavanne des Aquariumzimmers schaffen. Deswegen sollte man immer in der Nähe bleiben. Auch eine Überschwemmung kann so schnell durch nasse Füße identifiziert werden.

Wir fanden den Aquarium Münster Smart Move sehr praktisch und er wird nicht das letzte Mal zum Einsatz gekommen sein. Das Teil kann natürlich nicht nur im Meerwasser verwendet werden, hier ist der Einsatz in der gesamten Aquaristik sinnvoll.

Viel Spaß beim Video: Aquarium Münster Smart Move
Euer MLTV Team Björn und Christian

Fische an das Wasser gewöhnen

Amazon Provisionsinformation
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, welche mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammenhängen. Diese dienen zur Orientierung und dem schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer Provision an uns ausgezahlt, falls diese Links genutzt werden.
Sponsored Videoproduction
Die Kosten für diese Videoproduktion wurden vom Hersteller bzw. Händler übernommen. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf unsere Leidenschaft oder auf den Inhalt bzw. die Meinungsäußerungen in diesem Video. Wir setzen auf Transparenz für einen fairen und ehrlichen Content! Mehr Informationen zu diesem Thema findest du in unserem Kodex.

 

-Werbung- ID9